Home Drymat Systeme trocknet Wände des Kunstmuseums Eremitage in St. Petersburg, Russland
« Home »
12. November 2013 Kommentare: 0

Drymat Systeme trocknet Wände des Kunstmuseums Eremitage in St. Petersburg, Russland

Die Drymat Systeme kurz vor dem Versand nach St. Petersburg

Bereits 2005 trocknete Drymat Systeme per elektrophysikalischer Methode erstmals feuchte Wände im weltberühmten russischen Kunstmuseum, nun sollen weitere Räume getrocknet werden

(Niederwiesa) Über vier Millionen Menschen besuchen jedes Jahr die Eremitage im russischen St. Petersburg, eines der größten und wichtigsten Kunstmuseen weltweit. Bereits zum zweiten Mal erhält Drymat Systeme (http://www.drymat.de/de/unternehmen) den Auftrag, feuchtes Mauerwerk des ehrwürdigen Gebäudes zu trocknen. Dazu sollen im November 43 Drymat Systeme Entfeuchtungsanlagen in den zahlreichen Kellerräumlichkeiten installiert werden.

Drymat Systeme setzt in der Eremitage die neuen Steuergeräte Drymat V5 3.0 ein, die eine noch effizientere Trocknung und eine detailliertere Dokumentation des Trocknungsprozesses des Großprojektes ermöglichen. Das Kunstmuseum Eremitage liegt direkt am Fluss Newa in St. Petersburg. „Zusammen mit dem steigenden Grundwasser und dem sumpfigen Grund sind die Mauerwerke einer hohen Belastung ausgesetzt, der sie nicht immer standhalten können“, erklärt Frank Lindner, Geschäftsführer von Drymat Systeme. „Mit Drymat Systeme können wir per elektrophysikalischer Methode die Feuchtigkeit aus den bis zu neun Meter dicken Mauern herausleiten, das Mauerwerk entsalzen und eine völlige Trocknung schonend erreichen“, so Frank Lindner weiter. Mittels eingebrachter Anoden im Mauerwerk wird elektrische Spannung in das Mauerwerk geleitet. Auf diese Weise wird die Feuchtigkeit wieder aus dem Mauerwerk geführt. Bereits 2012 lobte Valerii Pawlowitsch Lukin, der Chefarchitekt der Eremitage, Drymat Systeme als „das beste System, das heute existiert“. Im November werden nun 43 weitere Anlagen installiert, um die Kellerräume der Eremitage zu trocknen und damit auch wichtige Kunstwerke zu schützen.

Seit über 16 Jahren steht Drymat Systeme für das schonende Trocknungsverfahren von feuchtem Mauerwerk per elektrophysikalischem Verfahren, über 6.000 Kunden vertrauen bereits auf dieses innovative Konzept. Weitere Informationen über die Wirkweise der Drymat Systeme erhalten Sie unter http://www.drymat.de/de/erfolgsprinzip.

DRYMAT Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft)
Chemnitzer Straße 7
09577 Niederwiesa
Ansprechpartner: Frank Lindner, Geschäftsführer
Tel.: +49 3726 720 560
Fax: +49 3726-700 884
info@drymat.de
http://www.drymat.de

Das Unternehmen Drymat Systeme Frank Lindner wurde 1997 von Frank Lindner gegründet und gehört zu den Marktführern für die Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk durch das elektrophysikalische Verfahren. Die Wirkung der Drymat Systeme Frank Lindner sind nachgewiesen und das Unternehmen ist durch die ISO Normen DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 14001 zertifiziert. Der Spezialist für das Trockenlegen von feuchtem Mauerwerk durch elektrophysikalische Methoden verfügt zudem über den permanenten Nachweis der Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit, die sogenannte Präqualifikation. Drymat Systeme Frank Lindner war bereits für zahlreiche renommierte Kunden wie Wohnungsbaugesellschaften sowie dem weltweit bekannten Kunstmuseum Eremitage in St. Petersburg (Russland) tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.