Home Größte Versicherung Polens empfiehlt Drymat Systeme
« Home »
11. Juli 2012 Kommentare: 0

Größte Versicherung Polens empfiehlt Drymat Systeme

Die Grupa Powszechny Zaklad Ubezpieczen (PZU), eine der größten Versicherungen in Osteuropa, empfiehlt Drymat Systeme als eine moderne und sichere Trocknungsmethode bei Hochwasserschäden

(Niederwiesa) Nach einer 6-monatigen Prüfphase empfiehlt die größte Versicherung Polens, die Grupa Powszechny Zaklad Ubezpieczen (PZU), Drymat Systeme als modernes und sicheres System zur Trocknung von feuchtem Mauerwerk. Der Fokus der Prüfung lag dabei vor allem auf Trocknungsergebnisse nach Hochwasserschäden. Die Empfehlung wurde für Drymat Polska ausgesprochen, der polnischen Tochterfirma von Drymat Systeme Frank Lindner (http://www.drymat.de).

Drymat Systeme und die PZU-Gruppe gehören zu den Pionieren in ihren Tätigkeitsfeldern. Die PZU kann auf eine über 200-jährige Geschichte zurückblicken, als die erste polnische Versicherung gegründet wurde. Heute ist die Versicherung mit Marktanteilen von bis zu 50% für Sachversicherungen die Nummer Eins in Polen. Drymat Systeme Frank Lindner kann zwar nicht auf eine mehrere Jahrhunderte überdauernde Firmengeschichte verweisen, dafür aber auf mehrere tausend zufriedene Kunden in den vergangenen 15 Jahren. Mit dem Prinzip der elektrophysikalischen Mauertrocknung revolutionierte Frank Lindner den Markt für Sanierungen von Feuchtigkeits- und Hochwasserschäden. Dies wurde nun auch von der PZU bestätigt. Um die Drymat Systeme auf Herz und Nieren zu prüfen, wurden die Trocknungen von Hochwasserschäden beobachtet und analysiert. Drymat Systeme konnten dabei ein schnelleres Trocknungsergebnis als bei einer herkömmlichen Kondenstrocknung erzielen. Zudem erwähnt die PZU, dass Drymat Systeme keinen Bauaufwand bei der Anbringung verursacht. Weiterer Vorteil: Das leise und stromsparsame Drymat System hält Feuchtigkeit langfristig aus den Gemäuern fern.

Drymat Systeme zählen noch immer zu den modernsten und innovativsten Methoden, um feuchte Wände effektiv zu trocknen und langfristig trocken zu halten. Dabei sind Drymat Systeme deutlich günstiger als konventionelle Techniken und die Systeme bedürfen einem deutlichen geringeren Installationsaufwand. Größere Bauarbeiten sind nicht nötig, das Anbringen des Gerätes und der Edelmetallanoden ist nach kurzer Zeit abgeschlossen und das System startbereit. Weitere Informationen über das Drymat System 2030 EO+ finden Sie unter http://www.drymat.de/de/leistungen/drymat-2030-EOplus.php.

DRYMAT Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft)
Chemnitzer Straße 07
09577 Niederwiesa
Ansprechpartner: Frank Lindner, Geschäftsführer

info@drymat.de
http://www.drymat.de

Tel.: +49 3726 720 560
Fax: +49 3726-700 884

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.