Home Drymat Systeme: Verwendung von Edelmetallelektroden verhindert Ausfälle
« Home »
19. März 2012 Kommentare: 0

Drymat Systeme: Verwendung von Edelmetallelektroden verhindert Ausfälle

Der Spezialist für elektrophysikalische Mauertrockenlegung, Drymat Systeme Frank Lindner, verwendet nur hochwertige Edelmetallelektroden und erspart den Kunden teure Nachrüstungen

(Niederwiesa) Das Trockenlegen von feuchtem Mauerwerk ist häufig ein materialintensiver Vorgang: Wände werden aufgestemmt, Rohre und Drainagen verlegt und zum Ende müssen die aufgerissenen Wände, Böden und Decken wieder verschlossen werden. Mit den Lösungen von Drymat Systeme Frank Lindner (http://www.drymat.de/de/unternehmen/) müssen Kunden keine Materialschlacht befürchten. Geringer Aufwand und hochwertige Materialien sorgen für einen unauffälligen Aufbau und Betrieb der Drymat Systeme.

Bei vergleichbaren Trocknungsanlagen sind besonders häufig die Wand-Elektroden von Verschleißerscheinungen betroffen. Die Folge: Kunden müssen von Zeit zu Zeit neue Elektroden finanzieren. Aus diesem Grund verwendet Drymat Systeme Frank Lindner ausschließlich Elektroden im Edelmetallbereich. Diese bleiben langfristig dimmensionstabil. Das bedeutet, dass die Abtragungsrate der von Drymat Systeme verwendeten Elektroden bei 1 Ampere bei lediglich 1,8 mm pro Quadratmeter pro Jahr liegt. „Unsere Kunden müssen sich ab Betriebsaufnahme ihres Drymat Systems innerhalb der nächsten 50 Jahre keine Sorgen um das Auflösen der Elektroden machen“, erklärt Drymat Systeme Geschäftsführer Frank Lindner. Ein Wechsel der Drymat Systeme Elektroden, die im Drymat System 2030 EO+ zum Einsatz kommen, ist also auch perspektivisch nicht erforderlich. Sämtliche Drymat Systeme sind alterungsgetestet – vom Steuergerät bis zur Elektrode. Das System in seiner Langlebigkeit ist in dieser Form einzigartig. Weitere Qualitätsmerkmale von Drymat Systeme sind die ISO-Zertifikationen nach den Normen DIN EN 9001 und DIN EN 14001 sowie die Präqualifikation für öffentliche Ausschreibungen. Zudem arbeitet das Unternehmen streng nach der Ö-NORM 3355-2. Drymat Systeme ist immer bestrebt, den eigenen Kunden ein Maximum an Qualität und damit Sicherheit zu geben. Das elektrophysikalische Verfahren mittels eingebrachten Elektroden zur Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk gegen aufsteigende Feuchtigkeit ist allgemeinwissenschaftlich anerkannt. Das Verfahren ist zudem Bestandteil der Ö-NORM 3355-2/3.3 und erfüllt die allgemein anerkannten Regeln der Technik.

Die ständige Weiterentwicklung der eigenen Technik hat Drymat Systeme Frank Lindner heute zu einem der innovativsten Unternehmen im Bereich der Mauertrockenlegung gemacht. Das Unternehmen prüft regelmäßig die eigenen Gerätschaften und Arbeitsprozesse und bietet den Kunden stets ein aktuelles und effizientes Produkt zur Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk Anschauliche und erklärende Videos über Drymat Systeme Frank Lindner und das elektrophysikalische Verfahren zur Mauertrockenlegung finden Sie hier: http://www.drymat.tv.

DRYMAT Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft)
Chemnitzer Straße 07
09577 Niederwiesa
Ansprechpartner: Frank Lindner, Geschäftsführer

info@drymat.de
http://www.drymat.tv
Drymat Systeme bei Facebook

Tel.: +49 3726 720 560
Fax: +49 3726-700 884

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.